2020/06/25

Wenn Faktenchecker sich korrigieren (müssen)

Es ist nicht das erste Mal, dass den sogenannten Faktencheckern von Correctiv eine unsaubere Arbeitsweise vorgeworfen wird.
Ich halte es für unglaublich anmaßend, sich hinzustellen und einen auf Wahrheitspächter zu machen.
Die Motive für dieses Business Model möchte ich nicht näher analysieren. Dazu kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen.
Carl Friedrich von Weizsäcker sagte einmal sinngemäß, es sei äußerst bedenklich, wenn sich Leute im Besitz der alleinigen Wahrheit wähnen. Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht, dass eine solche Einstellung über kurz oder lang ins Jakobinertum münden muss.

Hier nun also ein sehenswertes Video zum Thema Corona-Tests, das sehr schön die Unfähigkeiten und/oder ideologischen Scheuklappen der selbsternannten Faktenapostel beleuchtet:



2020/06/20

Corona und Massentests

Heute ein sehenswertes Video über die Unsicherheit von Corona-Tests und Konsequenzen für die Interpretation von Testergebnissen. Etwas, das von den staatsfrommen Medien kaum thematisiert wird. Gleichwohl ist es wichtig, die Zahlen richtig einordnen zu können.

Test sind bekanntlich nie hundertprozentig. Und selbst verhältnismäßig kleine Abweichungen von wenigen Prozent können zu gewaltigen Fehleinschätzungen führen.

Aber sehen Sie selbst:


2020/06/18

Fliegende Batterien

Aus dem Blog Think Again: Die fixe Idee, alles zu elektrifizieren, macht auch vor dem Fliegen nicht halt.

Wenn irgendwo ein erfolgreicher mit Elektro-Flieger (meist nur ein oder zwei Passagiere), beginnen die (grünen) Medien davon zu schwadronieren, dass wir ja vielleicht "bald" in elektrischen Flugzeugen reisen werden. Irgendein Ingenieur findet sich immer, der diese Möglichkeit als realistisch ankündigt.

Schaun mer mal.

Eines der fundamentalen Probleme des Fliegens mit Elektromotor ist die Energiedichte der Batterie, die - jedenfalls auf absehbare Zeit - nicht mit jener der üblichen Treibstoffe mithalten kann.

Aber gesetzt den Fall, das ließe sich lösen, dann bliebe immer noch eine andere Schwierigkeit bestehen. Nämlich das Gewicht der Batterie.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen einem herkömmlichen Flugzeug und einem mit Elektroantrieb ist folgender: Bei einem normalen Flugzeug, wie wir es jetzt kennen, besteht eine sehr große Differenz zwischen dem Startgewicht und dem Landegewicht. Denn das Kerosin wird während des Fluges sukzessive verbrannt. Die Tanks leeren sich und das Flugzeug wird mit zunehmender Reisestrecke immer leichter. Dadurch verringert sich der Energieverbrauch je länger das Ding in der Luft ist.

Beim Elektroflugzeug ist das nicht der Fall. Die Batterie wird während des Fluges nicht leichter. Die Motoren müssen immer das gleiche Gewicht durch die Atmosphäre bugsieren. Das wird sich natürlich auf die Flugstrecke auswirken.


2020/06/11

Korrupte Universitäten

Und wieder eine neue Folge aus der endlosen Serie Korrupte Universitäten:

Was diesmal geschah: Ein Professor wurde geschasst, weil er sich weigerte einer Forderung nachzugeben, die er für ungerechtfertigt hielt. 

A professor at the University of California Los Angeles is on leave after UCLA students launched a campaign to have him fired because he refused to cancel a final exam following George Floyd's death. 

Tja, wenn´s nicht passt, gibt´s eine Kampagne und der Unbeugsame wird aus dem Spiel genommen.
Immer das gleiche Schema. Keine Diskussion. Keine Argumente. Kein Zuhören.

Stattdessen Rufmord, und die Univerwaltung zieht den Schwanz ein.

Vielleicht sollte man gewissen Leuten gleich bei der Geburt ein Unidiplom ausstellen, quasi als Ausgleich für vergangenes erlittenes Unrecht. Bin schon gespannt, wann es soweit ist.





2020/06/06

Corona - War der schwedische Weg ein Holzweg?

Eine Artikelüberschrift in der Presse suggeriert, dass der Umgang Schwedens mit der Coronakrise vollkommen falsch war.

Nun lassen wir - wieder einmal - die Zahlen sprechen. Und greifen wir auf unsere kürzliche Untersuchung dreier Länder zurück, nämlich Belgien, Schweden und Österreich.

Nach den letzten Statistiken (Samstag, 6. Juni, 8:00 Uhr) sehen die kumulierten Fallzahlen in den drei Ländern wie folgt aus:

Belgien      58907 Erkrankte,  9566 Tote

Schweden  42939 Erkrankte, 4639 Tote

Österreich  16843 Erkrankte, 672 Tote

Dass Österreich die Kurve besser gekratzt hat als andere Länder, steht außer Frage. Allerdings: der Lockdown allein war es nicht. Denn auch Belgien hatte einen solchen.

Von Interesse ist insbesondere der Vergleich zwischen Belgien (mit Lockdown) und Schweden (ohne Lockdown). Und der spricht für sich.

Ich kenne das schwedische Gesundheitssystem und bin heftiger Kritiker desselben. Dennoch muss man die Fakten zur Kenntnis nehmen. Und richtig, der schwedische Epidemiologe Anders Tegnell hat kürzlich Fehler in der Handhabung der Krise eingeräumt. Aber: Welches Land hat eigentlich keine Fehler gemacht? Oder anders gefragt: Wie konnte es überhaupt zur Ausbreitung des Virus kommen, der bis zu seinem ersten Auftreten keinen menschlichen Wirt kannte?

Nun ja, ein weiteres Beispiel tendenziöser Berichterstattung in einem sogenannten Qualitätsmedium.

Und man fragt sich: Über welche anderen Dinge wird auch mit eindeutiger Schlagseite berichtet?


2020/06/03

Der deutsche Strommix - Mai 2020

Hier wieder die monatliche Übersicht über die Stromproduktion aus regenerativen Quellen und den Gesamtstromverbrauch in Deutschland. Quelle wie üblich die Bundesnetzagentur.


Nur selten kommen die Regenerativen in die Nähe des aktuellen Verbrauchs, trotz massiven Ausbaus und entsprechender Kosten.

Auch der Mai war wieder von der Coronakrise geprägt. Und der Stromverbrauch war entsprechend geringer als im Mai des Vorjahres.

Hier die Zahlen:

Mai 2019:   40,5 TWh

Mai 2020:    35,9 TWh, ein Rückgang des Stromverbrauchs um 11,5 %.

Fortsetzung folgt.




2020/05/27

Matt Ridley über Innovation

Der britische Wissenschaftsautor Matt Ridley über das Wesen der Innovation und sein neuestes Buch How Innovation Works im Interview mit Gad Saad.

Sehr aufschlussreich und gelegentlich entgegen der Orthodoxie (oder soll man besser sagen: entgegen dem Mythos), was Ridley zu sagen hat.

Zum Beispiel, dass Innovation nicht notwendigerweise aus dem Unicampus entspringt. Oder dass Bürokratie Innovation hemmen kann und das in der Regel auch tut. Oder wie Innovatoren arbeiten.
Spannend.